Photovoltaik

Die Zukunftstechnologie auf Ihrem Dach

Die als Licht und Wärme auf die Erdatmosphäre auftreffende Menge an Sonnenenergie beträgt jedes Jahr mehr als das 10.000fache des Gesamtenergieverbrauchs der Menschheit.

Auch in unseren Breiten mit gemäßigter Sonneneinstrahlung schafft die Photovoltaik durch gestiegene Leistungsfähigkeit der Solarzellen beachtliche Erträge und ist damit nicht mehr wegzudenken.

Die photovoltaische Umwandlung von Licht in Strom findet mit Hilfe von Solarzellen statt, ist völlig emissionsfrei und somit klimaneutral. Die erzeugte Elektrizität kann entweder vor Ort genutzt, in Akkumulatoren gespeichert oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Im Verbund mit Speichertechnologie können Sie heute den von Ihrer Photovoltaik-Anlage produzierten Solarstrom ausgewogener und wirtschaftlicher als je zuvor in Ihrem Haushalt oder Ihrem Gewerbe nutzen.

Was liegt daher näher, als das Sonnenlicht zur Energiegewinnung zu nutzen!

Ist "Watt Peak" das Nonplusultra?

Alle reden immer von Spitzenleistung - Watt Peak (Wp) - wenn es um Photovoltaik-Anlagen geht. Viel interessanter jedoch ist die Frage nach den realen Erträgen. Der Nachbar hat 1 kWp mehr auf dem Dach. Ist seine Anlage deshalb zwangsläufig besser? Nein, ist sie nicht.

Aufgrund qualitativer Unterschiede zwischen PV-Modulen können die tatsächlich produzierten kWh bei identischer Spitzenleistung von Modul zu Modul variieren. kWp– das ist zunächst nur ein Wert aus dem Labor. Oben auf dem Dach herrschen aber keine Laborbedingungen.

Am Ende ist es die richtige Kombination aus hochwertigem Produkt und sinnvoller Verschaltung der einzelnen Teile, die den effektiven Unterschied für Ihre Anlage macht. Wir erarbeiten mit Ihnen eine individuelle Lösung für Ihr Dach und kümmern uns jenseits von kWp um Ihre realen Erträge!

Erfahren Sie hier mehr über unsere individuelle Beratung.

Sparen Sie sich eine hohe Stromrechnung!

Früher stand für Sie als Anlagenbetreiber die Einspeisung im Fokus. In Zeiten sinkender Vergütung hat sich das jedoch geändert. Heute macht der Eigenverbrauch die Photovoltaik interessant.

Dabei kommt es darauf an, worauf Sie Ihr Augenmerk legen. Stehen hohe Erträge und Wirtschaftlichkeit für Sie im Vordergrund? Dann sollte ein möglichst hoher Teil des produzierten Solarstroms auch von Ihnen selbst verbraucht werden. Lesen Sie hier warum eine hohe Eigenverbrauchsquote die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage steigert.

Oder wollen Sie möglichst unabhängig von Ihrem öffentlichen Versorger werden? Dann sollte die Photovoltaik auch einen möglichst hohen Teil Ihres Stromverbrauchs decken, damit Sie weniger kWh von Ihrem Stromversorger kaufen müssen. Auch hierbei bleibt Ihre Anlage selbstverständlich wirtschaftlich.

Ob es nun eine hohe Eigenverbrauchsquote, hohe Autarkie oder eine Kombination aus beidem ist, die für Sie im Vordergrund steht: Speichertechnologie ist der Schlüssel zum Erfolg. Sie entkoppelt Stromproduktion und Verbrauch zeitlich voneinander und sorgt dafür, dass Sie Solarstrom nutzen können, wenn Sie ihn benötigen – auch in der Nacht.

Erfahren Sie hier mehr zur neuesten Speichertechnologie für die Photovoltaik.

Wie wertvoll ist eigentlich meine kWh Solarstrom?

Für Sie als Anlagenbetreiber ist dies bei der Investition in eine Solaranlage ein zentrales Entscheidungskriterium. Diese scheinbar einfache Frage hat in Wirklichkeit jedoch verschiedene Antworten – je nachdem wie Sie den produzierten Strom einsetzen werden.

Die Einspeisevergütung liegt derzeit bei ca. 12 Cent pro kWh*. Beim Eigenverbrauch sparen Sie sich dagegen den teuren Bezug des Stroms aus dem öffentlichen Netz. Dort kostet die kWh rund 30 Cent** – Tendenz steigend. Der Strompreis wird im Mittel der nächsten 20 Jahren voraussichtlich auf über 45 Cent** pro kWh steigen.

Damit ist eine kWh selbst verbrauchten Solarstroms derzeit doppelt so wertvoll wie die eingespeiste kWh. In den letzten 15 Jahren sind die Energiepreise um 4,8% pro Jahr gestiegen und es ist zu erwarten, dass in den nächsten Jahren eine weitere Steigerung stattfindet (Quelle: Verbraucherzentrale NRW). Daher steigt auch der Wert einer selbst verbrauchte kWh weiter. 

Der Schlüssel zu einer wirtschaftlichen Anlage liegt also in einer hohen Deckung Ihres Eigenbedarfs. Erfahren Sie hier wie ein Speicher Ihnen beim Eigenverbrauch hilft und Ihre kWh wertvoller macht.

* Dieser Richtwert gilt für Anlagen bis 10 kWp. Bei größeren Anlagen sinkt die Vergütung pro kWh.

** Mittelwert laut der Verbraucherzentrale NRW.

Ihre Anlage bezahlt sich komplett selbst

Eine Kombination aus Stromspeicher und Photovoltaik-Anlage bezahlt nicht nur Zins und Tilgung Ihres Darlehens oder sorgt für den Rückfluss des eingesetzten Eigenkapitals. Sie deckt darüber hinaus alle anfallenden Kosten in Form von Wartung, Versicherung und Service.

Je nach Größe und konkreter Situation vor Ort liefert die Anlage zudem noch erhebliche Überschüsse. Die individuelle Beispielberechnung Ihres Projektes über 20 Jahre zeigt Ihnen, welche Überschüsse Sie erwarten können und welche spezifische Kombination aus Photovoltaik und Speicher sich in Ihrem Fall eignet. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Zudem hat sich die Bundesregierung im März 2016 auf einen neuen Tilgungszuschuss für Stromspeicher geeinigt. Diesen Zuschuss lassen wir in Ihre Beispielrechnung einfließen. Das erleichtert Ihnen die Finanzierung und stützt die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage.

So behalten Sie den Überblick!

Das digitale Monitoring gibt Ihnen stets den Überblick, ob Ihre Photovoltaikanlage genau das leistet, was sie leisten soll und kann.

Die digitale Überwachung macht Ihnen dabei das Leben so einfach wie möglich. Sie erspart den Gang zum Wechselrichter oder Stromzähler und nimmt Ihnen die manuelle Aufzeichnung ab. Verbrauch, Stromerzeugung, Speicherladung und Einspeisung werden transparent und verständlich auf Ihrem Computer visualisiert.

Eine ständige Überwachung erhöht die praktische Leistungsfähigkeit Ihrer Anlage. Unregelmäßigkeiten werden mit Hilfe des Monitorings und der regelmäßigen Fernwartung frühzeitiger erkannt. 

Zudem können Sie mit dem Monitoring stets überwachen, wie sich Ihre Investition entwickelt. Die Informationen zu Autarkie zeigt, welchen Anteil Ihres Eigenbedarfs Sie bereits durch Ihren eigenen Solarstrom abdecken. Und das an 365 Tagen zu 100%. 

Die digitale Überwachung gibt Ihnen Durchblick und Kontrolle. So ziehen Sie den größten Nutzen aus Ihrer Photovoltaikanlage.

Von der Planung bis zur Wartung

Wir bieten Ihnen das gesamte Leistungsspektrum von der Beratung und Planung über die Montage bis hin zur Überwachung Ihrer fertigen Anlage. Damit machen wir es Ihnen so einfach wie möglich: Sie haben mit uns einen zentralen Ansprechpartner für alle Angelegenheiten.

1. Bedarfsermittlung

Im ersten Schritt vereinbaren wir mit Ihnen einen Ortstermin, bei dem wir die konkrete Ist-Situation und den zukünftigen Bedarf ermitteln sowie Ihre Wünsche und Vorstellungen klären.

2. Individuelle Konzeption

Daraufhin erstellt ein Fachplaner für Sie ein umfangreiches Konzept. Hierbei wählen wir die für Ihre individuelle Situation geeigneten Komponenten sowie eine optimale Verschaltung. Damit deutlich wird, was genau bei Ihnen verbaut wird, stellt ihr Fachplaner alle relevanten Datenblätter zusammen. Auf dieser Basis erstellen wir dann Ertragssimulation, Angebot und eine Beispielrechnung. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Schritt.

3. Beratungsgespräch

In dem Beratungsgespräch nehmen wir uns die Zeit, Ihnen auf Basis dieser Unterlangen Funktionsprinzip, Qualitätsmerkmale und Leistungsfähigkeit Ihrer Anlage zu erläutern. Unser Fokus liegt darauf zu veranschaulichen, wie diese Faktoren Kosten und Rechenbarkeit Ihrer Anlage beeinflussen.

4. Umsetzung

Nach Auftragsvergabe werden Montage und Inbetriebnahme von uns komplett durchgeführt und betreut – das gilt von der Installation des ersten Dachhakens bis zum Einbau des Zweirichtungzählers (Cloud-Zähler). Diesen Prozess begleiten wir kontinuierlich mit der Erledigung sämtlicher bürokratischer Abläufe.

5. Einweisung

In einem abschließenden Termin nehmen wir uns die Zeit für eine Einweisung, in der wir Sie mit Ihrer Anlage vertraut machen und verschiedene Betriebszustände simulieren. Dazu übergeben wir Ihnen die gesamte Anlagedokumentation.

6. Service & Wartung

Auch nachdem alle Arbeiten erledigt sind und Ihre Anlage den Betrieb aufgenommen hat bleiben wir für Sie da. Wir betreuen Sie langfristig durch Ferndiagnose und Wartung. Dies ist für eine Anlage auf dem Stand der Technik eine wichtige Voraussetzung.