Mit Köster Energie clever Geld sparen.

Köster Energie GmbH auf dem Ökomarkt Ennigerloh

Am Sonntag, den 03.06.2018, fanden sich zum "5. Ennigerloher Familien-Frühling Schnapphahn" tausende Menschen zusammen, um den ersten Sonntag im Juni mit offenen Ladenlokalen, Trödel- und Kinderflohmärkten sowie einer Automeile und einem Ökomarkt zu feiern. Dieser Markt wurde von der GAL organisiert und Christoph Grünebaum von Köster Energie war mit unserem Transporter vor Ort, um unsere innovativen Energielösungen vorzustellen.

"Atomkraft? Nein danke!"

Der Ökomarkt fand dieses Jahr zum 21. Mal statt und zählte doppelt so viele Stände, wie in den Jahren zuvor. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt fand die GAL vor allem Unterstützung bei den Infoständen. Das Klimaschutzkonzept der Stadt Ennigerloh war zudem ein Thema des Marktes, der die Besucher an die energetische Sanierung heranführen soll. An dem Markt haben sich viele Unternehmen und Institutionen beteiligt.

"Wir machen Sie zu 100 % energieautark."

Christoph Grünebaum führte die Besucher an das Konzept der Unabhängigkeit von öffentlichen Energielieferanten hin zur Energieautarkie mit den Produkten der "Köster Energie" heran. Anhand von Flyern und Plakaten konnten sich die Besucher ein Bild von dem umfangreichen Angebot machen und wurden vor Ort kompetent beraten. Hierbei wurde außerdem die Arbeit mit PV-Sol, dem führenden Programm zur Auslegung von Photovoltaik-Anlagen, vorgestellt. Die Senec Cloud, die in Kombination mit der Photovoltaikanlage und einem Solarspeicher funktioniert, speichert nicht verbrauchte Energie solange, bis sie gebraucht wird, beispielsweise wenn die Photovoltaikanlage im Winter weniger Strom liefert.